Hotspot im Freiband Tirschenreuth

By | 24. Juni 2017

Zu fernen Ufern surfen oder mal schnell den Facebook-Account abrufen. Das geht kostenfrei auch im Freibad.

Mit dem Namen @BayernWLAN meldet sich der WLAN-Hotspot auf den Mobiltelefonen der Besucher im Freibad. Freilich reicht der Hotspot auch übers Bad hinaus und steht als kostenloser Internetzugang etwa auf der Skate-Anlage und dem künftigen "Platz der Begegnungen" zur Verfügung.

Und aus deren Reihen sei auch die Anregung für den Hotspot gekommen, unterstrich Bürgermeister Franz Stahl bei der Vorstellung des WLAN-Zugangs im Freibad. Die Idee für den kostenfreien Weg ins Internet hatte der Jugendrat an die Stadt herangetragen, und dabei die breite Zustimmung der Verantwortlichen gefunden. Seit kurzem loggen sich Smartphone oder Tablett unter der Einstellung @BayernWLAN ins Datennetz ein. Freilich müssen die Nutzungsbestimmungen akzeptiert werden. Ein einmal verbundenes Endgerät verbindet sich im Freistaat automatisch mit BayernWLAN-Hotspots in anderen Städten. Und auch nicht jede Seite ist aufrufbar. "Der Hotspot besitzt einen zentralen Jugendschutzfilter", stellt der Bürgermeister klar. Täglich von 8 bis 22 Uhr ist im Freibad der Weg ins Datennetz offen. Um diesen besonderen Service anzubieten hat die Stadt Kosten von rund 6000 Euro auf sich genommen. Dabei hätten die langen Leitungswege zu den drei installierten Masten eben ihren Preis gekostet. Aufgebaut wurde die Anlage von der Firma Elektro-Scharnagl aus Großkonreuth. Die Initiative sei vom Freistaat mit 2500 Euro gefördert worden, führte Stahl aus….

Quelle und ganzer Text: https://www.onetz.de/tirschenreuth/vermischtes/hotspot-im-freiband-tirschenreuth-von-der-liegewiese-ins-netz-d1761116.html