Im Schnee über „Büttellochbrücke“

By | 15. Dezember 2012

Mädchen und Jungen des Katholischen Kindergarten dürfen schon mal die Waldnaab überqueren

Es ist ein „großer Wunsch“ der Kreisstadt und ihrer Bürger: Eine Brücke über die Waldnaab, die den Einwohnern im Stadtteil Büttelloch den Weg über die vielbefahrene Regensburger Straße erspart. Jetzt haben die Arbeiten für die Fußgängerbrücke begonnen. Aber erst nach der Gartenschau wird sie für den „Publikumsverkehr“ geöffnet.

Am vergangenen Mittwoch durften schon mal die ersten Benutzer den Weg über die Brücke wagen. Freilich ist das Bauwerk derzeit noch im entstehen, doch für die Mädchen und Jungen aus dem Katholischen Kindergarten war der Auftritt an der Hand des Bürgermeisters doch so etwas wie eine Premiere. Und von den Kleinen, die allesamt im Stadtteil Büttelloch wohnen, erhielt der Bürgermeister viel Lob. Immerhin wird die Brücke ihren Weg zu den Freizeiteinrichtungen, wie Schwimmbad oder Skate-Park, einmal stark verkürzen, aber auch viel sicherer machen.

Mädchen und Jungen des Katholischen Kindergarten dürfen schon mal die Waldnaab überqueren