Junge Union Tirschenreuth: Vorstandswahlen und Mitgliederehrungen 2012

By | 18. Juli 2012

Tirschenreuth. Mit dem Klettnersturm in Tirschenreuth wählte die Junge Union einen historischen und zugleich bedeutungsvollen Veranstaltungsort für die Jahreshauptversammlung aus. Aufgrund der vielseitigen politischen Arbeit ist die Junge Union in der Kreisstadt inhaltlich wie personell so stark wie kaum zuvor aufgestellt. So wurden in letzten 2 Jahren über 25 Aktionen im politischen wie auch gesellschaftlichen Bereich durchgeführt. Die politische Arbeit wurde vor allem durch Informationstouren geprägt. So wurde z. B. das Gartenschaugelände, die derzeitige Baustelle im städtischen Kindergarten, die Kellerwelten, der Neubau der Volksbank, die Waldnaabauen und auch die Sternwarte besichtigt. Um über komplexe Sachverhalte noch besser informiert zu sein wurden mehrere Gespräche mit dem Bürgermeister und Stadträten organisiert. Außerdem wurde über die Hans Seidel Stiftung ein Netzwerk aufgebaut, um die fachliche Kompetenz und die interkommunale Kommunikation junger Kommunalpolitiker zu fördern. Im geselligen Bereich zählen besonders die Fahrten zum Gäubodenfest und der JU Stand am Bürgerfest mit den traditionellen Masskrug stemmen zu den Highlights. Lange Wartelisten mit Kindern bei der JU Fackelwanderung, die im Rahmen des Ferienprogramms angeboten wird, bestätigen diese überaus erfolgreiche Arbeit.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung wurde auch eine neue Vorstandschaft gewählt. Diese besteht aus folgenden Personen: Bisheriger und neuer Vorsitzender ist Franz Stahl jun., das Amt der beiden Stellvertreter übernehmen Peter Schön und Martin Obermeier, als Geschäfts- und Schriftführerin wurde Monika Hubrich wieder gewählt, als neuer Schatzmeister fungiert nun Oliver Müller und die Beisitzer bestehen aus Thomas Bauer, Andreas Ehstand und Maximilian Mehler. Kassenprüfer bleiben weiterhin Birgit Weiß und Daniel Ernst. Als Delegierte für die Kreisversammlung wurden Franz Stahl jun., Peter Schön, Monika Hubrich, Oliver Müller, Thomas Bauer und Daniel Ernst gewählt. Außerdem wurden langjährige, treue und engagierte Mitglieder aus der JU verabschiedet, die bereits die Altersgrenze von 35 Jahren überschritten hatten.

Mit dem Zitat „Die Segel der JU sind richtig gesetzt ab jetzt nehmen wir Fahrt auf“, fasste der JU Vorsitzende Franz Stahl jun. die Arbeit zusammen.

Im Bild: Ausgeschiedene Mitglieder

Ausgeschiedene-Mitglieder-2012