Taucher schwebt durch „Stiftländer Meer“

By | 12. November 2012

Gymnasiasten sorgen für bunte Fassade an Trafohäuschen – Sogar Ferientage für Kunstwerk geopfert

Elegant schwebt der Taucher durchs „Stiftländer Meer“, vorbei an bunten Fischen, die im hellen Blau zwischen Fischhof und Falkenberger Burg unterwegs sind. Wer mit diesem Bild konfrontiert wird, hat keinen ausgefallenen Tagtraum, sondern steht vor dem Trafohäuschen im Buchenweg.

Ein kleines Kunstwerk haben die Mädchen und Jungen der 8b und 8c am Trafohäuschen am Buchenweg geschaffen. Nach vielen Stunden ist das Bild vom „Stiftländer Meer“ fertig und durfte von den jungen Künstlern gemeinsam mit Schulleiter Georg Hecht, Kunstlehrer Anton Eichinger, Bürgermeister Franz Stahl, Stadtwerke-Chef Peter Fröhlich und Rudolf Bötzl, Leiter der Stromversorgung, präsentiert werden.

Dort haben junge Künstler des Stiftland-Gymnasiums den schmucklosen Bau mit einer tollen Fassade verschönt. Noch in der 7c haben die Mädchen und Jungen im vergangenen Jahr die ungewöhnliche Aktion unter Anleitung von Kunstlehrer Anton Eichinger gestartet. Für die Arbeit an dem Häuschen haben die Schüler sogar Wandertag und Ferienzeit geopfert.