Tirschenreuth – Bau der Skate-Aktionsfläche

By | 26. Oktober 2012

Mit Schwung über die China Bank

Bau der Skate-Aktionsfläche am Freibad Tirschenreuth weit fortgeschritten – Betrieb ab der Gartenschau

London Gap, China Bank oder Quarterpipe – wer damit nichts anfangen kann, wird wohl nicht Stammgast auf der neuen Aktionsfläche am Schwimmbad. Dort investiert die Gartenschaugesellschaft rund 300 000 Euro in eine „Hügellandschaft“ die BMX-Biker und Skateboarder begeistern soll. Zwar sind die Anlagen fast schon fertig, doch mit der „Action“ wird es noch bis zur Eröffnung der Gartenschau im Mai 2013 dauern.

Bei einem Besuch im Skatepark verschaffte sich auch Bürgermeister Franz Stahl einen Eindruck von der außergewöhnliche Anlage. Mit dabei waren am Mittwoch auch die jungen Leute, die bei der Planung ihre Wünsche und Vorstellungen eingebracht haben. Und mit der Sportanlagenfirma „Concrete“ wurde durch die Gartenschaugesellschaft ein Fachunternehmen beauftragt, das auch schon in Waldsassen vorbildlich gearbeitet hat. In der Kreisstadt, so erläuterte Concrete-Mitarbeiter Themis Sideris, werde eine nicht mit Waldsassen zu vergleichende Anlage geschaffen. Mit „Street Optic“ sollen die neun Elemente mit verschiedenen Höhen die künftigen Benutzer begeistern. Zu den Neuerungen gehöre eine „Bank to Bank Gap“, erläuterte Sideris die Sektionen. Breites Verständnis fand er bei den jungen Gästen, die am Mittwoch dabei waren. Bei den „älteren Semestern“ war die Fantasie schon mehr strapaziert.